Donnerstag, 23. Januar 2020

Eine bessere Berufsbezeichnung für den Humanübersetzer

Das Wort „Übersetzer“ ist zu einer unzutreffenden Bezeichnung geworden. Sie ist nicht mehr zweckmäßig dafür, um das auszudrücken, was ein Humanübersetzer macht.

Das ist nicht so abwegig, wie man meinen könnte. Die Anbieter maschineller Übersetzungssysteme haben nämlich das Wort „Übersetzer“ für sich beansprucht und bezeichnen damit Computerprogramme, die maschinelle Rohübersetzungen ausgeben. Humanübersetzer benötigen daher eine Berufsbezeichnung, die die von ihnen ausgeübte Tätigkeit besser beschreibt.



Humanübersetzer benötigen eine Berufsbezeichnung, die die von ihnen ausgeübte Tätigkeit besser beschreibt

Das Wort „Übersetzer“ allein ist irreführend! Deshalb finde ich, dass die Nutzung einer besseren, konkreteren Berufsbezeichnung für den Humanübersetzer der nächste logische Schritt auf dem Weg zu dem Ziel sein sollte, dass sich das Image des Übersetzerberufs in der Öffentlichkeit wandelt.


Beispiele für bessere Berufsbezeichnungen:


Sprachdienstleister

Sprachberaterin


Fachübersetzer


Patentübersetzerin


Marketingübersetzer


Transkreatorin


Übersetzer und Lektor


Post-Editorin



Es verwirrt, dass heutzutage sowohl Humanübersetzer als auch Übersetzungscomputer als Übersetzer bezeichnet werden. Übersetzungscomputer sind auf dem Vormarsch, deshalb bedürfen (Human-)Übersetzer einer besseren Berufsbezeichnung.



Dieser Blog-Eintrag ist eine Übersetzung meines Blog-Eintrags „A better job title for the human translator aus meinem englischsprachigen Blog.